dschungelcamp – der bericht

am samstag, also kurz nach dem einzug von ailton und co, sind wir zum dschungelcamp gucken gefahren. erwartungsgemäß gab es aber nichts zu sehen. das camp liegt echt total abseits, wo wenige häuser und mehr kühe und schaafe am straßenrand stehen. an dschungel fühlt man sich überhaupt nicht erinnert.
wir sind dann auf das privatgelände gefahren, wo der zutritt verboten ist und man wollte uns gleich abwimmeln. das hat mich aber nicht gestört und bin dann die straße noch ein wenig weiter hoch gegangen, wo man nur das folgende gesehen hat.

ein parkplatz mit vielen autos rechts, links außerhalb des bildrands stehen noch zwei container mit viel kram drin und davor und im hintergrund kann man den dschungel vermuten.
aus dem grünen wachhaus sind mir sofort zwei wachleute entgegen gekommen und haben mich des geländes verwiesen und uns sogar mit nem auto die straße wieder runter verfolgt, um sicher zu gehen, dass wir auch verschwinden. ein wenig small talk war leider mit denen überhaupt nicht möglich.

es hat sich also nicht wirklich gelohnt dort vorbeizufahren, unsere bremen-trikots hatten wir eh vergessen…

Advertisements

2 thoughts on “dschungelcamp – der bericht

  1. Jan

    🙂 Oh man, Dschungelcamp findet also nicht wirklich in einem großen Dschungel statt, ja?
    Ihr hättet mal ne Kiste giftiger Kröten da aussetzen sollen 😉

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s