Retreat Diner

Hier noch mal ein kleiner Nachtrag zum Retreat. Naemlich ein Foto der internationalen “Besetzung” meines Diner-Tisches. Es gab uebrigens die Wahl zwischen Ente auf Kartoffelbrei und Rotkohl und Lachs mit Kartoffelgratin und Erbsen. Zum Nachtisch gabs entweder Pannacotta mit Himbeeren oder Zitronenkaesekuchen. Yummy…

Auf dem Bild seht ihr von links nach rechts: Deborah (Schottland), Kanae (Japan), Sam (Australien), Raj (Indien), Janina (Deutschland), Fanny (Frankreich).

Advertisements

apfelschorle

bei uns total normal und weit verbreitet, gibt es apfelschorle hier unten so gut wie gar nicht. doch aldi hatte nun 1,5 l flaschen “made in germany” als special buy im angebot. die flasche kostet aber nicht wie in deutschland 0,39 oder 0,59 Euro, sondern ca. 2 Euro – habe mir trotzdem eine gegoennt.

weihnachtszeit

heute ist nikolaus, zumindestens in deutschland, denn hier ist nikolaus und der brauch mit stiefel rausstellen gänzlich unbekannt. auch andere traditionelle bräuche sind hier nicht bekannt. es gibt keine adventszeit, also auch keinen adventskranz, und dementsprechend hat auch fast niemand einen adventskalender.
der weihnachtsbaum ist hier künstlich, weihnachtsmärkte sowie glühwein und weihnachtsgebäck gibt es hier nicht.
der 24te ist nicht der eigentlich festtag mit bescherung, sondern der 25te. und der 26te ist boxing day, der zwar ein public holiday, aber DER große shopping-tag mit vielen, vielen schnäppchen ist.

dank aldi muss man jedoch nicht gänzlich auf deutsche tradition verzichten. als special buy kann man derzeit lebkuchen, stollen und anderen kram kaufen. heute habe ich eine packung lebkuchen (imported from germany / $4,99) mit auf die arbeit gebracht, die erst argwöhnisch betrachtet, aber letzlich doch gut angenommen wurde.

unser weihnachtsessen wird auch wieder typisch australisch werden: grillen am strand (dieses mal auf tasmania)

aussie bonbons


fantales und minties

das sind zwei australische bonbons, nicht so bekannt wie tim tams, aber trotzdem uraustralisch und auch lecker.
fantales sind im grunde genau wie storck schokoriesen und minties nach pfefferminz schmeckende kaubonbons.
beide haben eine lustige verpackung, da bei den fantales verschiedene fragen zu australischen orten, persönlichkeiten oder werken und bei den minties ein comic mit der überschrift “it’s moments like these you need… minties” draufgedruckt sind.

anzac biscuits

janina hat sich an einem weiteren australischen klassiker, den anzac biscuits versucht. auch dieser versuch ist ihr voll gelungen und wurde von meinen australischen arbeitskollegen als anzac biscuit erkannt und für sehr gut befunden. als bestätigung wurde auch alles aufgegessen. denn normalerweise sagt man hier, dass es lecker schmeckt, nimmt aber nur höflich ein stück, sodass ich immer noch reste mit hause nehmen “muss”.

zeigt sich also, dass janina voll im plan liegt!