update: cyclone debbie

gestern hat es south east queensland getroffen. der ehemalige cyclone debbie ist suedlich gewandert und hat viel regen und ein wenig sturm nach brisbane und umgebung gebracht.

debbie aftermath

es hat 24 stunden ohne pause geregnet. wir hatten mit knapp 100mm an einem tag mehr niederschlag als sonst im ganzen monat maerz ueblich ist.

besonders suedlich von brisbane, in logan und der gold coast, gab grosse ueberschwemmungen. hier in wynnum gar nichts.

trotzdem wurde fuer beide tage der kindergarten geschlossen sowie in ganz south east queensland alle schule und kindergaerten zu sind.

Weihnachts-Camping auf Moreton Island

Dieses Jahr zu Weihnachten haben wir auf Moreton Island gecampt. Moreton Island ist eine Sandinsel gut 1 Stunde Faehrfahrt von Brisbane entfernt. Fuer die zwei Naechte haben wir zwei Rucksaecke und die Thule vollgepackt und sind zu Fuss auf die Faehre und dann zum ‘The Wrecks Campground’ gegangen.

Bis auf den Vormittag am 25. hatten wir super Wetter und den Sonne, Strand und Meer genossen. Matildas erster Camping-Tripp ist somit gelungen und es sollen weitere folgen.

wp_20161224_18_19_54_prowp_20161225_12_45_31_panoramawp_20161225_16_10_21_prowp_20161226_09_19_28_prowp_20161226_09_21_17_pro

Melbourne to Brisbane – Part 2

Am Sonntag sind wir nach ca. 1900 km Fahrt in Brisbane angekommen.

In Dubbo, NSW, haben wir den Zoo besucht und Disc Golf gespielt.

p1110002

p1110014

In Stanthorpe, QLD, haben wir bei Bekannten auf deren Farm übernachtet. Dieser Stopp war Matildas Highlight, da sie Hunde, Katzen, Kühe und Pferde streicheln durfte.

img_2822img_2835

Heute haben wir bereits das erste Haus besichtigt, sind aber nicht überzeugt etwas in einem Townhouse Komplex zu kaufen. Die Suche wird daher fortgesetzt.

Morgen, am 1. November, geht für Dennis dann auch schon die Arbeit wieder los. Zurück in den Alltag.
P.S. Dieser Beitrag wird in den kommenden Tagen noch um Fotos ergänzt.

auf den weg nach fiji

die letzten 24 stunden rund um cairns war leider dauerregen angesagt, sodass wir nicht mehr wirklich etwas unternommen haben. unser camper ist abgegeben und nun warten wir in cairns am flughafen auf unseren flug nach brisbane, von wo es weiter nach sydney geht und dann morgen früh nach nadi, fiji.

mit unserem gepäck sind wir bei weitem nicht ausgekommen (20kg + 10kg pro person) und mussten VIEL aussortieren und leider wegschmeissen. am ende sind mindestens 20kg im müll gelandet. und in brisbane und sydney müssen wir hoffen, dass wir so durchgewunken werden bei der gepäckaufgabe, da wir immer noch etwas zu viel gewicht dabei haben.


aussortieren und umpacken am cairns airport

whitsundays and north queensland

inzwischen sind wir bereits von den whitsunday islands zurück und sind kurz vor cairns. das wetter war fürs segeln perfekt, für schöne touristische fotos leider nicht. trotzdem ist ein solcher segeltörn sehr empfehlenswert – vor allem waren wir nur 8 gäste plus 3 crewmitglieder.


unser segelboot, die silent night

nach den whitsundays sind wir dann am montag mal wieder geraftet. auf dem tully river ging es 12km flussabwärts, was wieder sehr viel spass und uns sehr nass gemacht hat.

heute abend übernachten wir im nature park “granite gorge”, wo viele kleine rock wallaby um uns rum hüpfen und auf futter warten. wirklich ein sehr cooler campingplatz.