update: cyclone debbie

gestern hat es south east queensland getroffen. der ehemalige cyclone debbie ist suedlich gewandert und hat viel regen und ein wenig sturm nach brisbane und umgebung gebracht.

debbie aftermath

es hat 24 stunden ohne pause geregnet. wir hatten mit knapp 100mm an einem tag mehr niederschlag als sonst im ganzen monat maerz ueblich ist.

besonders suedlich von brisbane, in logan und der gold coast, gab grosse ueberschwemmungen. hier in wynnum gar nichts.

trotzdem wurde fuer beide tage der kindergarten geschlossen sowie in ganz south east queensland alle schule und kindergaerten zu sind.

Sturmböen in Victoria

Gestern, am Sonntag, wurde alles ein wenig durcheinander gepustet dank starker Sturmböen.

Link zu einem Artikel bei ABC.net.au

Bei uns am Haus und im Garten ist zum Glueck alles heil geblieben, aber in Melbourne hat es viele Baeume und Stromleitungen erwischt.

Bei uns in der Strasse, sieht es zum Teil so aus.

img_2753

Wir waren auch einige Zeit ohne Strom, trotz Solaranlage. Wenn es einen Netzausfall gibt, schaltet sich auch die Solaranlage automatisch ab. Die Leitungen in Australien werden zumeist auch ueberirdisch verlegt und sind somit anfaelliger, besonders gegenueber umstuerzenden Baeumen. 😉

 

 

Hey Dude – where is the beach?

Nein, wir waren nicht betrunken und konnten den Strand vor lauter Sand nicht finden. Diese Frage stellten sich in den letzten Tage viele Besucher der Gold Coast. Deren feiner weisser Sandstrand naemlich von den “Big Swells” weggespuelt worden ist. Das ganz sieht dann so aus:

Der Wellengang ist allerdings hervorragend, so dass Surfers Paradise seinem Namen alle Ehre macht. Ich fand das alles aber ein bisschen zu aufregend und hab mich schnell wieder unter meinen rosafarbenden Sonnenschrim verdrueckt 😉

Naechstes Wochenende fahren wir dann mal an die Sunshine Coast und schauen, ob da noch was von Australia’s Straenden ueber ist. Irgendwo muss der Sand ja wieder auftauchen…